Eine lebenslange Investition

Robert S., 55, Geschäftsmann*

„Falsche Zähne mit 55? Für mich unvorstellbar. Ich hatte lange Zeit eine Brücke im Oberkiefer, die langsam instabil wurde, weil sich immer mehr Zähne lockerten. Mein Zahnarzt schlug eine herausnehmbare Prothese vor, die auf vier Implantaten befestigt wird.

Die Alternative wäre eine herkömmliche Kunststoffprothese gewesen. Nachdem sämtliche Zähne gezogen waren und ich während der Heilungsphase eine provisorische Prothese trug, bewahrheiteten sich alle meine schlimmsten Befürchtungen: Die Prothese fühlte sich wie ein Fremdkörper an und ich hatte schmerzhafte Druckstellen. Die Haftcreme haftete am Gaumen, die Prothese hielt jedoch nicht richtig Ich spürte nur, wie heiss Essen war, wenn ich es schluckte, und es hatte keinen Sinn mehr, teuren Wein zu kaufen – ich habe nicht mehr viel davon geschmeckt.

Jetzt fühle ich mich wie neu geboren: Ich habe keine Druckstellen mehr, ich kann es endlich wieder geniessen, Essen zu gehen und meine neuen Zähne fühlen sich klasse an und sehen attraktiv aus.

Folglich fühle ich mich wohler und habe mehr Selbstvertrauen. Ich nehme auch meine jetzige implantatgetragene Prothese heraus – aber nur, um meine Zähne richtig zu reinigen. Auf den ersten Blick ist es eine große Ausgabe. Wenn ich jedoch auf meine Zähne achte und sie richtig pflege, werden sie lange halten. Ich hoffe, dass sie sich als lebenslange Investition erweisen."

* Diese Auszüge aus Patientenreferenzen müssen nicht Ihren Erfahrungen mit der Zahnimplantattherapie entsprechen. Die Ergebnisse lassen sich nicht unbedingt auf jede Implantation übertragen und gelten u. U. nicht für alle Patienten. Zu möglichen Risiken im Zusammenhang mit der Zahnimplantattherapie fragen Sie bitte einen Zahnarzt und lesen den Abschnitt Häufig gestellte Fragen