Mehr als Primärstabilität. Der neue konische Standard.

Straumann® Bone Level Tapered Implantat

Abb.1

Abb.2

Loxim™ Transferteil

Mit allen klinisch bewährten Merkmalen des Straumann® Bone Level Implantats ausgestattet führt unser Bone Level Tapered Implantat die leistungsstarke Kombination aus Roxolid®, SLActive®, Bone Control Design™, CrossFit® Verbindung und prothetischer Vielseitigkeit mit der neuen konischen Form ein.

Nutzen Sie die Sicherheit unserer bewährten Produktvorteile – und zusätzlich den Vorteil des neuen konischen Designs für eine ausgezeichnete Primärstabilität selbst bei schwierigen Knochenverhältnissen.

ROXOLID® – REDUZIERT INVASIVITÄT MIT KLEINEREN IMPLANTATEN
  • Mehr Behandlungsoptionen mit kleineren Implantaten
  • Erhält Knochen und reduziert invasive Augmentationsverfahren1,2
  • Gesteigerte Patientenakzeptanz durch weniger invasiven Verfahren2
SLActive® – ENTWICKELT FÜR MAXIMALEN BEHANDLUNGSERFOLG UND VORHERSAGBARKEIT
  • Sicherere und schnellere Behandlung in 3-4 Wochen für alle Indikationen3-11
  • Höhere Vorhersagbarkeit der Behandlung bei anspruchsvollen Protokollen1,13-17
  • Erweiterte Behandlungsoptionen, grösseres Vertrauen1-16
MIT KONISCHER SPITZE – EXZELLENTE PRIMÄRSTABILITÄT AUCH BEI SCHWIERIGEN KNOCHENVERHÄLTNISSEN  
  • Sofortigen Eindrehstabilität durch Gewindetiefe bis zur Spitze
  • Selbstschneidend in unterpräparierten Osteotomien
  • Schützt die anatomische Struktur dank abgerundeter Spitze
PROTHETIKKOMPONENTEN DES STRAUMANN® BONE LEVEL SYSTEMS
  • Ersatz einzelner oder mehrerer Zähne: verschraubt oder zementiert
  • Behandlung Unbezahnter: festsitzende oder herausnehmbare Optionen
  • Kosteffizient und hochwertig: mit konventionellem oder digitalem Workflow
BONE CONTROL DESIGN™ – OPTIMIERTE KRESTALE KNOCHENERHALTUNG
  • Berücksichtigt den biologischen Abstand und die biologische Breite
  • Optimale Position der Grenze zwischen glatter und rauer Oberfläche
  • Mikrospalt-Kontrolle
  • Biomechanisches Implantatdesign

CrossFit® VERBINDUNG – VEREINFACHTE HANDHABUNG, ETABLIERT SEIT DEM BONE LEVEL SYSTEM

  • Einfachere Handhabung und Vertrauen bei der Positionierung von Komponenten
  • Gesicherte Präzision gegen Rotation und langfristige mechanische Stabilität
  • Restaurative Flexibilität

Mehr als vorhersagbar. Praktisch und flexibel.

Mit dem Bone Level Tapered Implantat (BLT) sind Sie beim chirurgischen Ablauf genauso
flexibel wie bei der Produktauswahl.
Anpassbare Bohrsequenz und neue Instrumente
  • Bohrsequenz anpassbar an anatomische Situation (je nach Knochendichte)
  • Alle neuen BLT-Instrumente erkennen Sie an den 2 Farbringen und der konischen Spitze
Breites Produktportfolio17
  • Enossale Durchmesser: Ø 3,3, Ø 4,1 und Ø 4,8 mm
  • Längen: 8, 10, 12, 14 und 16 mm
  • Material- und Oberflächenoptionen: Roxolid® SLActive®, Roxolid® SLA® und Titan SLA®

LOXIM™ TRANSFERTEIL

  • Einfache Handhabung durch einrastende Aufnahme
  • Korrekte Implantatplatzierung dank Höhenmarkierungen
  • Schutz der Implantatinnenkonfiguration dank Sollbruchstelle

LITERATUR

1 Benic GI et al. ‘Titanium-zirconium narrow-diameter versus titanium regular-diameter implants for anterior and premolar single crowns: 1-year results of a randomized controlled clinical study.’ Journal of Clinical Periodontology 2013; [Epub ahead of print] 2 Freiberger P, Al-Nawas B. ‘Non-interventional Study on Success and Survival of TiZr Implants.’ EAO 2012 Copenhagen; 305 Posters – Implant Therapy Outcomes, Surgical Aspects. 3 Rupp F et al. : Enhancing surface free energy and hydrophilicity through chemical modification of microstructured titanium implant surfaces. Journal of Biomedical Materials Research A, 76(2):323-334, 2006. 4 DeWild M : Superhydrophilic SLActive® implants.Straumann document 151.52, 2005 5 Maniura K : Laboratory for Materials – Biology Interactions Empa, St. Gallen, Switzerland Protein and blood adsorption on Ti and TiZr implants as a model for osseointegration. EAO 22nd Annual Scientific Meeting, October 17 – 19 2013, Dublin 6 Schwarz F et al. : Bone regeneration in dehiscence-type defects at non-submerged and submerged chemically modified (SLActive®) and conventional SLA® titanium implants: an immunohistochemical study in dogs. J Clin.Periodontol. 35.1 (2008): 64– 75. 7 Rausch-fan X et al. : Differentiation and cytokine synthesis of human alveolar osteoblasts compared to osteoblast-like cells (MG63) in response to titanium surfaces. Dental Materials 2008 Jan;24(1):102-10. Epub 2007 Apr 27. 8 Schwarz F et al. : Histological and immunohistochemical analysis of initial and early osseous integration at chemically modified and conventional SLA® titanium implants: Preliminary results of a pilot study in dogs. Clinical Oral Implants Research, 11(4): 481-488, 2007. 9 Lang, NP et al. : Early osseointegration to hydrophilic and hydrophobic implant surfaces in humans. Clin Oral Implants.Res 22.4 (2011): 349–56. 10 Raghavendra S et al. : Int. J. Oral Maxillofac. Implants. 2005 May–Jun;20(3):425–31. 11 Oates TW et al. : Enhanced implant stability with a chemically modified SLA® surface: a randomized pilot study. Int. J. Oral Maxillofac. Implants. 2007;22(5):755–760. 12 Schwarz F et al. : Bone regeneration in dehiscence-type defects at chemically modified (SLActive®) and conventional SLA® titanium implants: a pilot study in dogs. J Clin.Periodontol. 34.1 (2007): 78–86 13 Lai HC et al. : Bone apposition around two different sandblasted, large-grit and acid-etched implant surfaces at sites with coronal circumferential defects: An experimental study in dogs. Clin. Oral Impl. Res. 2009;20(3):247–53. 14 Buser D et al. : Stability of Contour Augmentation and Esthetic Outcomes of Implant-Supported Single Crowns in the Esthetic Zone: 3-Year Result of a Prospective Study With Early Implant Placement Post Extraction. J Periodontol. 2011 March; 82(3): 342-9. 15 Buser D et al. : Long-term Stability of Early Implant Placement with Contour Augmentation. J Dent Res. 2013 Dec;92(12 Suppl):176S-82S. 16 Nicolau P et al. : Immediate and early loading of Straumann® SLActive implants: A Five Year Follow-up. Presented at the 19th Annual Scientific Meeting of the European Association of Osseointegration – 6-9 October 2010, Glasgow 17 Einige der hier aufgeführten Straumann-Produkte sind möglicherweise nicht in allen Ländern erhältlich. Bitte kontaktieren Sie hierfür Ihren Straumann-Vertreter vor Ort.