Straumann erweitert Variobase Sekundärteil-Sortiment

Mit zusätzlichen Variobase Sekundärteilen vergrößert Straumann die Gestaltungsmöglichkeiten von Restaurationen.

Freiburg, 01.09.2015 – Mehr Flexibilität und Effizienz in Ihrem Labor. Bei höheren Kronen bietet Straumann jetzt ein Variobase Sekundärteil mit 5,5 mm Schafthöhe. Der Schaft kann bis auf 3,5 mm gekürzt werden. Bei mehrgliedrigen Restaurationen ermöglicht die neue Variobase für Brücke/Steg flexible, effiziente Lösungen. Die konische Form mit Spiralgewinde sowie die Dimensionen des Referenzrands schaffen optimale Voraussetzungen für Langzeitstabilität von Brücken- oder Steg-Versorgungen.

Die Variobase für CEREC bietet die zuverlässige Original-Verbindung zwischen Implantat und Restauration für Sirona-Anwender. Sie ist mit den am Markt erhältlichen Materialblocks sowie Scankörpern kompatibel.
 
Mehr Informationen finden Sie hier.