Straumann ergänzt All-in-One-Lösungen mit Scannern von 3Shape und 3D-Druckern von Rapid Shape

Umfassende Vertriebsvereinbarungen mit beiden Unternehmen; überzeugende Kombination aus Scannern, 3D-Druckern, Fräslösungen für Labore und Zahnarztpraxen sowie Glaskeramikmaterial – alles aus einer Hand mit einem validierten Prozessablauf.

Straumann hat zwei Vertriebsvereinbarungen unterzeichnet, auf deren Basis die Gruppe Dentalscanner von 3Shape und 3D-Drucker von Rapid Shape bereitstellen wird. Diese Angebotserweiterung für Zahnarztpraxen und Labore auf der ganzen Welt wird Teil des validiertem digitalen Arbeitsablaufs von Straumann für Zahnersatz sein. Die Gruppe wird die beiden Systeme an der weltweit grössten Dentalfachmesse, der Internationalen Dental-Schau IDS vorstellen, die am 21. März 2017 in Köln ihre Türen öffnet.
 
Intraorales Scannen ist die praktische, moderne Alternative zur unangenehmen herkömmlichen Abformung, um Zahnabdrücke der Patienten zu erhalten. Die weithin anerkannte branchenführende Technologie der TRIOS® 3-Intraoral-Scannerfamilie von 3Shape bietet genaues, äussert schnelles und puderfreies Scannen. Neben dem kompletten Paket mit digitaler Farbtonmessung und integrierter Intraoral-Kamera steht auch eine günstigere, aufrüstbare Monochrom-Version zur Verfügung. Mit der Kombination aus TRIOS 3 von 3Shape und Straumanns kompakter Fräsmaschine von Amann Girrbach verfügt die Gruppe über eine hervorragende Chairside-Lösung für die Prothetik-Herstellung in der Zahnarztpraxis.
 
Die 3D-Drucker von Rapid Shape ermöglichen es Dentallaboren, provisorische Restaurationen, Modelle und Bohrschablonen für die geführte Chirurgie in zertifizierter Präzision schnell und effizient herzustellen; auch lassen sich weitere Dentalprodukte wie Modellgüsse, Aufbissschienen, Tiefziehformen, Löffel und mehr produzieren. Die kompakten, verlässlichen und sehr robusten Printer sind einfach sowie intuitiv zu bedienen und können Bohrschablonen oder Provisorien in rund 16 Minuten drucken. Der offene Systemansatz ist ein weiterer wichtiger Vorteil; so können die Kunden für den Druck aus einer Vielzahl zertifizierter Materialien auswählen. Straumann verkauft die Printer mit nahtloser Anbindung an den eigenen digitalen CARES Workflow unter eigenem Namen.
 
Marco Gadola, CEO von Straumann, erklärte hierzu: „Wir bieten ein hochinteressantes Portfolio integrierter Lösungen an, inklusive führende Scan- und Fräs-Technologien für Zahnarztpraxen (Chairside) und Labore, 3D-Druck für Dentallabore und zentrale Fräslösungen. Alles ist mit unseren untereinander verbundenen Software-Plattformen, validierten Prozessabläufen und Materialien – darunter unsere eigene neue Glaskeramik „n!ce“ – verknüpft. Zusammen mit unserer Service-Unterstützung, Implantaten und Biomaterialien können wir unseren Kunden all dies nun aus einer Hand anbieten.“
 
Die beiden Vertriebsvereinbarungen sind nicht exklusiv: Diejenige mit Rapid Shape gilt weltweit; das Abkommen mit 3Shape gilt zurzeit für Belgien, Brasilien, Deutschland, Grossbritannien, Italien, Japan, Luxemburg, die Niederlande, Österreich, Portugal, die Schweiz und Spanien; weitere Länder werden voraussichtlich folgen1. In Brasilien hat die Straumann-Gruppe mit dem Verkauf der TRIOS 3 Scanner bereits zu Beginn des Jahres an der Dental-Messe CIOSP begonnen.
 
3Shape ergänzt das aktuelle Angebot an Straumann Scannern und Software-Lösungen, die von Dental Wings, dem globalen Partner der Gruppe entwickelt und gemeinsam vertrieben werden. Diese bieten Zahnärzten und Laboren eine offene und verbundene Plattform sowie einen nahtlosen, validierten Workflow – von der Planung des chirurgischen Eingriffs bis hin zur Herstellung der endgültigen Restauration. Straumann hält an Dental Wings eine Mehrheitsbeteiligung und ist fest entschlossen, diese erfolgreiche langjährige Partnerschaft weiterzuführen.
 
Dank der Zusammenarbeit mit 3Shape kann die Gruppe nun eine noch grössere Auswahl an Lösungen und Preisvarianten bieten. Zudem entsteht durch die Kombination von TRIOS® 3 mit den Fräslösungen von Straumann eine äusserst wettbewerbsfähige und attraktive Alternative zu den derzeit am Markt vorhandenen Labor- und Praxislösungen.
 
 
1 Der Vertrieb in den USA ist Gegenstand weiterer Vereinbarungen.