Humaner Knochenersatz maxgraft® neu bei Straumann

Mit dem prozessierten humanen Allograft komplettiert Straumann sein Sortiment regenerativer Produkte.

Freiburg, 30.10.2015 – Straumann ergänzt sein Sortiment mit den humanen Knochenersatzmaterialien von botiss biomaterials, einem der führenden Anbieter für die dentale Knochen- und Weichgeweberegeneration. Die maxgraft®-Produktreihe umfasst Granulate, vorfabrizierte Knochenringe sowie Blöcke in standardisierter oder patientenindividueller Form.

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten reichen von lokalen Knochendefekten über Sinuslift bis hin zu horizontalen und vertikalen Augmentationen. maxgraft® wird bereits seit einigen Jahren klinisch eingesetzt. Es überzeugt durch gute biomechanische und osteokonduktive Eigenschaften.

Das Produkt besteht ausschließlich aus Knochengewebe von Spendern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Rein spongiöses Material wird aus den Femurköpfen von Lebendspendern gewonnen, die ein künstliches Hüftgelenk erhalten. Produkte mit kortikalem Anteil stammen von Organspendern.

maxgraft® stellt eine gute Alternative für autologen Knochen dar. Dieser gilt zwar aufgrund seiner biologischen Aktivität als Goldstandard, weist aber durch begrenzte Verfügbarkeit, Morbidität sowie zum Teil starke Resorptionsraten Nachteile auf. Mit maxgraft® können Straumann-Kunden individuell und gezielt die geeignete regenerative Lösung für ihre Patienten wählen.

Pressemitteilung zum Herunterladen

►Pressemitteilung maxgraft bei Straumann speichern