Gesamtlösungen auch in der Fortbildung:

Das Straumann Fortbildungsprogramm greift auch 2017 aktuelle zahnmedizinische und zahntechnische Themen auf.

Freiburg, 29. November 2016: Das aktuelle Fortbildungsprogramm von Straumann reflektiert neue Wege und Konzepte der Zahnmedizin und Zahntechnik. So werden unter anderem Kurse zu minimalinvasiven Behandlungen, zur interdisziplinären Prothetik-Planung und Umsetzung  mit CADCAM angeboten. Auch moderne Praxiskonzepte und die Reihe „Exklusiv für Sie“ als Bildungs- und Netzwerkplattform für Zahnmedizinerinnen und Zahntechnikerinnen sind wichtige Teile des neu zusammengestellten Programms 2017.

Bildung – insbesondere in medizinischen Berufen und angrenzenden Sparten – endet nicht an den Türen der Universitäten, Berufs- und Meisterschulen. Auch das digitale Zeitalter fordert die Berufsangehörigen, neue Wege zu gehen. Behandlungsmethoden entwickeln sich fort und mit ihnen das Anspruchsdenken gut informierter Patienten.
 
Von Straumann angebotene Fortbildungen folgen dem Anspruch des Premium- und Gesamtlösungsanbieters. In praxisorientierten Veranstaltungen der Bereiche Chirurgie, Prothetik, Praxismanagement und Zahntechnik werden neue Entwicklungen und bewährte Konzepte thematisiert. Renommierte Referenten und zeitgemäße Themen sind ein wichtiger Teil des Straumann Fortbildungskonzepts.
 
So referiert beispielsweise Dr. Joachim Beck-Mußotter zum Thema „Feste Zähne mit reduzierter Implantanzahl“ und greift gleich mehrere fortschrittliche Behandlungskonzepte auf: die Vermeidung umfangreicher augmentativer Maßnahmen, Planungskonzepte mit hoher Vorhersagbarkeit des Ergebnisses und Implantationen mit anschließender Sofortbelastungsmöglichkeit.
 
Bestimmte Veranstaltungen des Fortbildungsprogramms wenden sich erneut exklusiv an Zahnmedizinerinnen und Zahntechnikerinnen. Dr. Kay Vietor und Zahntechnikermeister Georg Hertle widmen sich in ihren Vorträgen der modernen Implantatprothetik im digitalen Workflow. So sorgt die CADCAM-Technologie für eine hohe Individualisierbarkeit und Geschwindigkeit. Dabei stehen Zahnmedizinerinnen vor planerischen und werkstoffkundlichen Herausforderungen, während bei Zahntechnikerinnen Sicherheit im Umgang mit digitaler Software gefragt ist. Diese Themen werden unter anderem während der Fortbildung erörtert.
 
Das Angebot der Straumann Akademie findet sich übersichtlich im Gesamtkatalog und ist außerdem jederzeit über die Straumann Veranstaltungs-App abrufbar. Eine Onlineanmeldung für die Veranstaltungen ist über www.straumann.de/anmeldung möglich.


Pressemitteilung zum Herunterladen

►Pressemitteilung Fortbildungsprogramm 2017