Die Türen weit geöffnet

Straumann CARES CAD/CAM-Restaurationen sind ab Mai 2014 auch für 3Shape-Anwender erhältlich. Damit können über 3Shape-Systeme konstruierte Restaurationen aus Titan oder Zirkoniumdioxid wie individualisierte Sekundärteile, Kappen und Brückengerüste direkt im Straumann Fräszentrum bestellt werden.

Straumann öffnet sich. Dentallabore, die aktuell nicht mit der Straumann-eigenen Konstruktionssoftware CARES arbeiten, können ab Mai auch über die CAD/CAM-Software 3Shape auf das Straumann CARES Materialangebot aus Zirkoniumdioxid-Keramik und Metall zugreifen. Der Zugang per Software ist äußerst einfach. Mit einem „Fingertipp“ betritt der Anwender das virtuelle Straumann Fräszentrum und kann sofort loslegen.
Einzige Voraussetzung: Installation unserer CARES Materialdatenbank per „Plug-and-play“ unter Nutzung der vorhandenen 3Shape-Software-Module. Auf der Basis dieser Bibliothek kann der Zahntechniker eigene Sekundärteile und weitere hochwertige individuelle Prothetiklösungen designen – inklusive Kobalt-Chrom-Legierungen (coron) und Zirkoniumdioxid (zerion).

Einfache Bedienung und effiziente Arbeitsabläufe

Das mühelos zu implementierende Plug-in bietet einfache und effiziente Arbeitsabläufe bei hohem Return on Investment. Darüber hinaus ist unser neues Tool spielend leicht zu bedienen und erfordert keine weitere Anwenderschulung, da mit den Designtools der 3Shape-Software gearbeitet wird. Frank Hemm, Executive Vice President Customer Solutions and Education bei Straumann ergänzt: „Unsere Strategie, ein offenes System anzubinden, bringt erhebliche Vorteile für 3Shape-Anwender. Straumann CARES bietet Flexibilität, eine hohe Präzision, einen effizienten Workflow und eine beispiellose Auswahl an Materialien. Vor allem aber bekommen die 3Shape-Anwender Zugang zu Zahnärzten, die mit Straumann arbeiten und können somit ihr Kundenpotential erweitern.“

3Shape-Anwender, die diese Möglichkeiten nutzen wollen, sollten sich direkt an Straumann wenden. Dort erhalten sie alle notwendigen Informationen. Die Verfügbarkeit hängt von der jeweiligen Konfiguration ab. Informationen hierzu, über den 3Shape-Scanner und -Software sowie den Bibliotheken können direkt beim jeweiligen 3Shape-Distributor angefragt werden. Alle CARES CAD/CAM-Restaurationen werden im Straumann Fräszentrum in Markkleeberg bei Leipzig produziert – sind also „made in Germany“.