CAD Working Station erspart Laborscanner

Mit neuer Technologie wollen wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Dentallaborkunden verbessern

Mit der neuen CARES Solution Working Station (WS) von Straumann verfügen Dentallabore über eine direkte Anbindung ans Fräszentrum. Bei dieser Lösung muss der Zahntechniker nicht weiter in einen Laborscanner investieren und bleibt finanziell flexibel. Die neue Working Station ist unserer Meinung nach das ideale Werkzeug, wenn Dentallabore intraorale iTero-Scan-Daten von ihrem Zahnarzt erhalten und anhand dieser Daten die Restaurationen konstruieren. Mit dem schlanken CAD/CAM-System WS haben die Anwender Zugang zum CARES Validated Workflow, in dem Prothetikelemente mit hoher Präzision und konstant guter Qualität gefertigt werden können. Die CARES Solution WS ermöglicht einen validierten Arbeitsablauf für das Design und die einfache Bestellung originaler Straumann CARES Sekundärteile sowie zahngetragener CARES Restaurationen.

Nahtlose Vernetzung, unser führendes Materialangebot, zahlreiche Optionen beim Design und bei der Bestellung von CARES Restaurationen sind gute Gründe für das Dentallabor, mit dem Straumann Validated Workflow die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und zu sichern. Mit der obligatorischen Straumann Garantie gewinnt das Labor Investitionssicherheit und durch den Produktsupport permanente Systemverfügbarkeit. Mit zum Leistungspaket gehört auch der Zugang zu künftigen CARES Visual Updates mit neuen Funktionen und Vorteilen sobald diese lieferbar sind. Will man das System später um den CS2 Scanner erweitern, kann dieser nachträglich zum Differenzpreis erworben werden.