Allgemeine Geschäftsbedingungen für Fortbildungsveranstaltungen der Straumann GmbH

1. Allgemeines, Geltungsbereich

Die Fortbildungsveranstaltungen der Straumann GmbH erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser All­gemeinen Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende, abweichende oder hier nicht enthaltene Bedingungen der Vertragspartner werden nicht anerkannt.

2. Anmeldung, Anmeldebestätigung

2.1 Die Kursanmeldung erfolgt schriftlich oder elektronisch. Da die Teilnehmerzahl für unsere Fortbildungsveran­staltungen begrenzt ist, werden die Kursanmeldungen nach der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

2.2 Ein Vertrag kommt nur durch die Bestätigung der Kursanmeldung rechtswirksam zustande.

3. Kursgebühr, Zahlung

3.1 Die Kursgebühren verstehen sich inklusive der gesetzli­chen Mehrwertsteuer. Die Kosten für die Verpflegung sind in der Kursgebühr enthalten.

3.2 Die Kursgebühr ist rein netto und ohne Skontoabzug vor Beginn der Fortbildungsveranstaltung zu zahlen, falls in der Anmeldung kein anderes Zahlungsmittel vorgesehen ist, bei Rechnungserhalt. Andere Zahlungs­mittel werden eine Woche vor Beginn der Veranstal­tung belastet.

4. Fortbildungspunkte

Die Veranstaltungen entsprechen den aktuellen Leit­sätzen zur zahnärztlichen Fortbildung von KZBV, BZÄK und DGZMK und der Punktebewertung von Fortbildun­gen von BZÄK und DGZMK.

5. Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Widerrufsrecht: Verbraucher können ihre Vertragser­klärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Grün­den in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs.1 und 2 EGBGB und im elektronischen Geschäftsverkehr unserer Pflichten gemäß § 312g Abs.1 S.1 BGB in Verbindung mit Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Straumann GmbH
Heinrich-von-Stephan-Straße 21
79100 Freiburg
Fax: +49 761 4501-199
E-Mail: info.de@straumann.com

Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück­zugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zin­sen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise heraus­geben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zah­lungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Wider­ruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise: Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzei­tig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren aus­drücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

(Ende der Widerrufsbelehrung)

6. Sonstige Absagen durch den Kursteilnehmer

6.1 Erfolgt eine Absage durch den Kursteilnehmer ohne Geltung des Widerrufsrechts (Ziff. 5) zwischen dem 14. und 7. Tag vor Kursbeginn, wird eine Entschädigung in Höhe von 50 % der Kursgebühr in Rechnung gestellt. Bei Absage bis 3 Tage vor Kursbeginn beträgt die Ent­schädigung 70 % und bei späterer Absage 100 % der Kursgebühr. Den Vertragsparteien bleibt der Nachweis unbenommen, dass ein wesentlich niedrigerer oder kein Schaden bzw. ein höherer Schaden entstanden ist. Die Absage des Kursteilnehmers muss schriftlich erfolgen.

6.2 Der Kursplatz kann ohne Bearbeitungsgebühr auch auf einen Ersatzteilnehmer übertragen werden.

7. Absage durch die Straumann GmbH

Die Straumann GmbH behält sich vor, die Veranstaltung bis 14 Tage vor Beginn gegen Erstattung evtl. bereits be­zahlter Kursgebühren abzusagen, wenn die in der Aus­schreibung vorgesehene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird oder organisatorische Gründe eine Absage notwendig machen. In diesem Fall können keine Scha­densersatzansprüche geltend gemacht werden.

8. Haftungsbeschränkung

8.1 Wir haften in den Fällen zu vertretenden Unvermögens und zu vertretender Unmöglichkeit. Ferner haften wir für Schäden nach den gesetzlichen Bestimmungen in den Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, bei Übernahme einer Garantie sowie bei einer von uns zu vertretenden Verletzung von Leben, Körper oder Ge­sundheit. Verletzen wir im Übrigen mit einfacher Fahr­lässigkeit eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsge­mäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kursteilnehmer regelmäßig vertrauen darf, sowie Pflichten, bei deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährdet ist, ist unsere Ersatzpflicht auf den vertragstypischen, vorher­sehbaren Schaden begrenzt. In allen anderen Fällen der Haftung sind Schadensersatzansprüche wegen der Ver­letzung einer Pflicht aus dem Schuldverhältnis sowie wegen unerlaubter Handlung ausgeschlossen, sodass wir insoweit nicht für Vermögensschäden des Kursteil­nehmers haften.

8.2 Soweit unsere Haftung aufgrund der vorstehenden Be­stimmungen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Ange­stellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfül­lungsgehilfen. Eine Umkehr der Beweislast ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

9. Ermäßigung für Assistenzärzte und Studenten

9.1 Assistenzärzte und Studenten (postgraduale Studien­gänge ausgeschlossen) erhalten bei Vorlage einer Be­scheinigung der Zahnärztekammer bzw. einer Immat­rikulationsbescheinigung eine Ermäßigung von 50 %.

9.2. Teampreise: Bei gleichzeitiger Anmeldung von zwei Personen aus der gleichen Praxis wird 50 % Nachlass auf den Kurspreis für die 2. Person gewährt. Teampreise gelten ausschließlich für folgende Fortbildungsprogramme: Straumann Akademie Praxismanagement, Zahntechnik, Exklusiv für Sie. Ermäßigungen sind nicht kombinierbar mit anderen Angeboten.

10. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

10.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

10.2 Soweit der Kursteilnehmer Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentli­chen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermö­gen ist, ist Gerichtsstand Freiburg im Breisgau. Ent­sprechendes gilt, wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder ge­wöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageer­hebung nicht bekannt ist. Wir sind jedoch auch berech­tigt, den Kunden an dessen allgemeinem Gerichtsstand zu verklagen.

11. Anbieter

Anbieter ist die Straumann GmbH
Heinrich-von-Stephan-Straße 21
79100 Freiburg

Amtsgericht Freiburg HRB 2073,
Geschäftsführer: René Garo, Michael Salge